Ein Produkt oder viele Produkte verkaufen mit dem richtigen Marketing

07Ich war im Jahr 1985 geboren. Zum diesem Zeitpunkt existierten schon sehr viele Produkte, die genutzt werden können.

Die meisten Produkten wurden ab der Baby-Boomer Zeit erfunden, bis zum heutigen Zeitpunkt wurden viele weitere Produkten erfunden.

Bis zum Zeitpunkt, wo in Genf durch Tim_Berners-Lee  HTML erfunden wurde, wodurch das Internet entstand.

Im Jahr 1994 wurde Digital_River veröffentlicht, womit vor allem Software und auch digitale Produkte verkauft.

Durch Guerilla-Marketing Methoden, können Produkte anders verkauft werden, als das vor diesem Wissen getan wurde.

Am Ende des Tages gilt: Das Produkt wurde verkauft.

Gewisse Produkte benötigt jeder, sogenannte Nahrungsmittel. Ohne Nahrung kann der Mensch nicht überleben. Das sind sogenannte Grundbedürfnisse wie

  • Luft,
  • Wasser,
  • Nahrung, gemäss Maslow.

Dann gibt es noch viele andere Produkte, die erfunden worden sind, aber niemand wirklich benötigt, wie z.B. das Internet. Ja, in der Tat braucht es niemand, aber wird das Internet sinnvoll eingesetzt, so ist man in der Lage, wirtschaftlich komplett neue Absatzkanäle zu erschliessen, die vorher noch undenkbar waren. Mittlerweile besitzt man ja mit dem Smartphone schon ein Online Shop in der eigenen Tasche.

Durch das Smartphone sind neue Tätigkeitsbereiche entstanden, die vorher noch gar nicht existierten. Beispielsweise APP.

Via Linkgernerator lässt sich ein Link zur Verkaufsseite generieren.

Wenn es schnell gehen soll, dann kann so sehr schnell ein Link  generiert werden.

Vorgehensweise:

  1. Links zu Warenkorb-, Produkt- und Bestellseiten
  2. Nächster Schritt
  3. Wähle das Produkt aus
  4. Wähl den Bestellprozess: Bestellseite
  5. Die Lieferart: per E-Mail
  6. Produktlinks generieren
  7. Und verkaufen!

Oder nutze die weiteren verfügbaren Marketing Methoden.

Als Entwickler kennt man sein Produkt am besten, aber durch die Mithilfe von Partner lässt sich ein Produkt noch effektiver vermarkten.

  • Es gibt eine McDonalds Filiale. Nein!
  • Es gibt viele McDonals Filiale.
  • Es gibt ein Betriebssystem. Nein!
  • Es gibt viele Betriebssysteme.
  • Es gibt eine CD. Nein!
  • Es gibt viele CDs.

Von allen Produkte existiert immer ein ORIGINAL und dann nur noch viele KOPIEN!!!

Es existiert nur eine Webseite. Nein! Es existieren viele Webseiten. Und jede einzelne Webseite ist EINZIGARTIG!

Sicherlich ist Dir diese Webseite bekannt.
Frage: Wie viele Webseiten, die du kennst, sehen so leer aus...

Google gilt als Suchmaschine Nummer 1 im deutschsprachigen Raum. Deshalb tippt man das ein, wofür man gerne mehr Informationen haben möchte. Und schon zeigt es das ERSTE Suchergebnis an.

Mit der Webseite Keyword-Planer erhält man sofort eine Analyse, wie oft in der Tat danach gesucht wird. Und vor allem wie viel ein Webseitenbetreiber bereit ist für eine kostenpflichtige AdWords Anzeige zu schalten.  Siehe Vorgeschlagenes Gebot!

Das nennt man Marketing...

Es gibt auch die Möglichkeit ein Produkt als Abo-Produkt anzubieten. Die entsprechende Einstellungen werden beim Zahlungsanbieter eingestellt.

  1. Beim ersten Preis geht es um den ersten Monat, lässt sich individuell einstellen, aber mindestens 1 EUR ist notwendig.
  2. Abonnement-Bedingungen lässt sich das ganze ABO Modell einstellen. Also monatlich unbegrenzt bedeutet Monat für Monat bis auf Widerruf!

Das genialste Abo, das ich kenne, ist ein WC-Abo! Oder die monatliche Miete. Im Prinzip überall dort, wo regelmässige wiederholende Zahlungsintervalle anfallen.

Jetzt fehlt tatsächlich nur noch ein oder mehrere Käufer, um dann wirklich davon vom erstellten Produkt profitieren zu können. Ansonsten wären die bereits investierte tatsächlich für fast nichts. Auch die Einstellungen beim Shareit, also beim Zahlungsanbieter zwar gemacht, bringen keine Ergebnisse. Deshalb braucht man nun noch eine passende Webseite, speziell um dann diesen Link auf dieser Webseite hinzufügen zu können.