Das Produkt wird bei beim Zahlungsanbieter MyCommerce shareit hinzugefügt

Ein Produkt ist erst dann wirklich interessant, wenn das Produkt auch jemand kaufen kann. Um das Produkt kaufen zu können, muss es zuerst auf der Webseite und zusätzlich beim Zahlungsanbieter hochgeladen werden. Ohne ein Produkt ist kein Verkauf möglich. Deshalb muss diese einmalige Vorarbeit zuerst geleistet werden.

Mithilfe dem Plugins S2Member ermöglicht es auf zwei Arten ein Produkt hinzu zufügen. Indem man ein PDF Datei oder einfach nur den Zugriff auf die geschützte Seite der Welcome Page zu ermögliche, worauf sich das Produkt befindet.

Dafür ist immer eine neue Seite erforderlich, die durch die Welcome Page geschützt wird.

Darauf kann zugegriffen werden, wenn man diesen Registrierung Link nutzt.

Mit der Vergabe der Zugriffsberechtigungen, die auf der Welcome Page entsprechend vorgenommen wurden, lassen sich passenden Registrierung Links generieren.

Beim Zahlungsanbieter wird beim Produkt die Einstellung Schlüsselliste bearbeiten gewählt. Zuvor ist jedoch wichtig, dass die Voraussetzung dafür geschaffen wird, indem überhaupt ein Produkt erstellt wird.

Das erste Produkt erstellen bei MyCommerce

Jedes Produkt hat eine Bezeichnung, also einen Namen. Der Namen muss zuerst vergeben werden, um dann auf den Bereich:

  • Datei hochladen und Schlüsselliste angezeigt werden

Die Auslieferung von einer PDF Datei oder von einmaligen Lizenzenschlüssel

Sobald die entsprechende Details bearbeitet worden sind, wird der Bereich der Schlüsselliste und ergänzend Datei hochladen.

Durch die Generierung von Member Registration Access Links, erhalte ich dann jeweils einen individueller Link mit einem einzigartigen Erkennungsmerkmal, der dann per E-Mail zugestellt wird. Durch das öffnen, werde ich dann auf dieses Formular geleitet. Nun entsprechende Daten angeben und dann registrieren.

Diese Registrierung Links müssen als Schlüsselliste beim entsprechenden Produkt hinzugefügt werden.

Auf der Seite kann auch ein Link zu einem PDF Dokument vorhanden sein, dass ist auch möglich.

 

Durch eine neue Schlüsselliste kann ich die generierten Links hinzufügen, und so hinterlegt man Zugangsschlüssel zur gesperrter, also geschützter Inhaltsseite auf der WordPress Seite.

Paypal verfügt über eine sehr ähnliche Funktion, um Verkäufe automatisieren zu können.

Der eingefügter Paypal Button auf der Webseite

Klicke zuerst auf Text Modus und füge dann dieser Code ein. Durch die Umstellung auf die visuelle Ansicht wird der Code interpretiert und somit auch angezeigt und anklickbar.

Ganz am Anfang lernte ich Paypal kennen, weil für einen Einkauf dies notwendig war. Eine Kreditkarte hatte ich damals noch nicht. Als Handwerker waren mir andere Sachen wichtiger.

Durch den damaligen Einkauf kam ich Zugriff auf weitere sehr wertvolle Informationen, wodurch ich sehr vieles neues lernen durfte. Die Umsetzung mit dem Plugins S2Member ermöglicht zusätzlich einen Mitgliederbereich auf der Webseite, das ist mit Paypal so nicht möglich.

Zusätzlich ist mit dem Plugins auch ein Abo Geschäftsmodell umsetzbar, was technisch viel schwieriger wäre mit Paypal.

Im nächsten Beitrag geht es weiter.